Immer mehr Menschen in Krefeld sind überschuldet. Unerwartete Ereignisse wie Krankheit, Trennung oder Arbeitslosigkeit bringen häufig die Lebensplanung zum Scheitern. Wer seine Raten nicht mehr zahlen kann, ist von existenziellen Problemen wie Wohnungskündigung, Lohnpfändung, Kontopfändung, Stromsperre bedroht. Weitere soziale Probleme können die Folge sein.

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu unseren Angeboten in den Bereichen Schuldner- und Insolvenzberatung sowie zu Präventionsveranstaltungen.

Beratung (Schuldner- und Insolvenzberatung)

Bei Schuldenproblemen sind unsere Fachkräfte gerne für Sie da. Persönlich und telefonisch erhalten Sie kompetente Beratung zu Schuldenfragen durch unsere Fachkräfte. Gerne beraten wir sie auch zum Verbraucherinsolvenzverfahren. Wir sind anerkannte Stelle für die Verbraucherinsolvenzberatung (§ 305 InsO).

Unsere Beratung ist vertraulich und kostenlos und richtet sich an alle Krefelder Bürgerinnen und Bürger. Eine erfolgreiche Beratung kann nur gelingen, wenn Sie zur Zusammenarbeit und Einhaltung von gemeinsam getroffenen Vereinbarungen bereit sind.

Unsere Schuldnerberatung hilft:

  • neue Wege zur Bewältigung der Schuldensituation zu finden
  • bei finanzieller Haushaltsplanung
  • bei Verhandlungen mit Gläubigern und Behörden
  • bei der Einleitung von Vollstreckungsschutz
  • bei der Vermittlung weiterer Hilfemöglichkeiten

Unsere Insolvenzberatung umfasst:

  • Information über das Insolvenzverfahren
  • Einleitung von Maßnahmen zur gerichtlichen Antragstellung
  • Begleitung und Unterstützung im gesamten Verfahrensverlauf

Pfändungsschutzkonto (P-Konto) gem. §850k ZPO

  • Beratung zum Pfändungsschutzkonto
  • Ausstellen von Bescheinigungen zum erhöhten Pfändungsschutz

FAQ

  • Informationen zum „P-Konto“

    Geldeingänge aller Art sind auf dem Girokonto nur noch dann vor Pfändung geschützt, wenn der Kontoinhaber über ein Pfändungsschutzkonto verfügt (sogenanntes „P-Konto“). Banken und Sparkassen sind verpflichtet, bestehende „normale“ Konten auf Antrag in ein P-Konto umzuwandeln.

    Auf dem P-Konto ist jegliches Einkommen bis zu einem Sockelfreibetrag automatisch vor dem Zugriff des pfändenden Gläubigers geschützt. Wer unterhaltsverpflichtet ist, kann einen „erweiterten Freibetrag“ beantragen. Die hierfür erforderliche Bescheinigung können sie bei uns erhalten.

  • Erforderliche Nachweise für die P-Kontobescheinigung

    Der Freibetrag auf dem P-Konto lässt sich erhöhen, wenn Unterhalt für Kinder und Ehepartner geleistet wird oder besondere Sozialleistungen auf das Konto überwiesen werden.
    Dazu benötigen wir einen Nachweis:

    • Lohnabrechnung oder
    • Leistungsbescheide; z.B. ALG II Bescheid oder
    • aktuelle Kontoauszüge über Unterhaltszahlungen oder
    • Meldebescheinigung, Heiratsurkunde oder Geburtsurkunde.

    Nachweis für besondere Sozialleistungen z. B. wie Kindergeld, Pflegegeld, Blindengeld durch:

    • Bewilligungsbescheid oder
    • aktuellen Kontoauszug

    Nachzahlungen von laufenden Sozialleistung können wir leider nicht bescheinigen. Wir beraten sie dazu gerne telefonisch.

  • Was ist vor einen Erstgespräch wichtig?

    Miete und Energiekosten haben Vorrang
    Achten Sie darauf, dass Sie immer Ihre Miete und die Energiekosten bezahlen, damit hier kein Rückstand entsteht.

    Informationen an ihre Gläubiger
    Falls Sie von Gläubigern unter Druck gesetzt werden, teilen Sie diesen mit, dass Sie sich nach dem Termin bei der Schuldenberatung melden werden.

    Keine neuen rechtlichen Verpflichtungen
    Vereinbaren Sie bis zum Gespräch mit der Schuldnerberatung keine neuen Ratenzahlungen; unterschreiben Sie keine Schuldanerkenntnisse.

  • Welche Unterlagen sollte ich mitbringen?

    Bringen Sie zum Gespräch optimalerweise alle notwendigen Unterlagen mit (z.B. Mahnungen, Pfändungsbescheide, offene Rechnungen, Lohnbescheinigung); am besten einsortiert in einen Ordner, damit Sie sich gemeinsam mit Ihrem Berater einen genauen Überblick über die Gläubiger und deren Forderungen verschaffen können. Falls möglich erstellen Sie eine Schuldenübersicht und bringen Sie diese zum Termin mit.

Kontakt

  • Krefeld