• diakonie-krefeld_1
  • diakonie-krefeld_12
  • diakonie-krefeld_2
  • diakonie-krefeld_3
  • diakonie-krefeld_6
  • diakonie-krefeld_11
  • diakonie-krefeld_10
  • diakonie-krefeld_13
  • diakonie-krefeld_9
  • diakonie-krefeld_14
  • diakonie-krefeld_15
  • diakonie-krefeld_16
  • diakonie-krefeld_17
  • diakonie-krefeld_18
  • diakonie-krefeld_19
  • diakonie-krefeld_20
  • slider

Gewaltprävention in Viersen

Wir zeigen Wege zur Gewaltfreiheit.
Wer sich im Griff hat, lässt sich nicht provozieren.

Immer wieder kommt es in unserem Alltag zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Situationen können innerhalb weniger Sekunden eskalieren und es kommt zu Bedrohungen, Nötigung, Beleidigungen und Körperverletzungen. In diesen Momenten fehlt es häufig an Kenntnissen, wie man Gewalt rechtzeitig erkennen, steuern und beenden kann.

Verhalten ändern
Die Diakonie Krefeld & Viersen bietet ein Training, um das eigene Verhalten in Gewaltsituationen verändern zu können. Selbst- und Fremdwahrnehmung, respektvolle Kommunikation, Selbstbehauptung und Notwehrmaßnahmen sind hierbei wichtige Themen.

Training auch als Bewährungsauflage
Dieses Training eignet sich auch für Menschen, die bereits einschlägig mit dem Gesetz in Konflikt gekommen sind und eine gerichtliche Auflage erhalten haben. Das Angebot richtet sich an Kinder ab dem achten Lebensjahr, Jugendliche und Erwachsene.

Das Systemische Antigewalttraining kann kostenlos angeboten werden, wenn das Amtsgericht der Stadt Viersen die Maßnahme angeordnet hat.

Kontakt

Wenn Sie Rat und Hilfe suchen, sprechen Sie uns an:

Jirka Bükow
Hauptstr. 120
41747 Viersen

Tel.: 0 21 62 -16 00 4

soziale-dienste(_AT_)diakonie-krefeld-viersen.de%20


gewaltprvention Viersen