• diakonie-krefeld_1
  • diakonie-krefeld_12
  • diakonie-krefeld_2
  • diakonie-krefeld_3
  • diakonie-krefeld_6
  • diakonie-krefeld_11
  • diakonie-krefeld_10
  • diakonie-krefeld_13
  • diakonie-krefeld_9
  • diakonie-krefeld_14
  • diakonie-krefeld_15
  • diakonie-krefeld_16
  • diakonie-krefeld_17
  • diakonie-krefeld_18
  • diakonie-krefeld_19
  • diakonie-krefeld_20
  • slider

zurück

Ziel ist die Stärkung einer familienfreundlichen Gesellschaft durch Unterstützung von Familien und Einzelpersonen im Sinne einer Nachbarschaftshilfe. Menschen erhalten im Alltag in ihrer jeweiligen Lebenssituation an ihren Bedürfnissen ausgerichtete Hilfestellungen. Das Patennetzwerk ist ein ehrenamtliches und niederschwelliges Hilfsangebot; es kann daher professionelle Hilfsangebote nicht ersetzen.

Ehrenamtliche Patinnen und Paten stellen ihre Zeit und ihre Fähigkeiten zur Verfügung, um Entlastung in bestimmten Phasen des Familienlebens zu bieten – etwa durch Unterstützung bei den Hausaufgaben oder durch Gestaltung von Freizeitangeboten für Kinder oder als ergänzende Bezugsperson („Leihoma“). Sie sind Gesprächspartner für ältere Menschen oder wirken unterstützend bei der Alltagsbewältigung.

Die Patinnen und Paten erleben ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Bereicherung. Für die unterstützten Personen bzw. Familien und für die Paten entsteht somit eine „win-win“-Situation.

Das Projekt wird von einer Koordinatorin professionell begleitet.